BIGtheme.net http://bigtheme.net/ecommerce/opencart OpenCart Templates

TV- und Internetanbieter: Kostenfallen vermeiden

Bevor bei einem TV– oder Internetanbieter ein Vertrag verbindlich unterschrieben wird, sollten die damit verbundenen Bedingungen stets gewissenhaft durchgelesen werden. Ansonsten könnte es nämlich schnell passieren, so die Verbraucherzentrale, dass der Kunde in eine Kostenfalle tappt. Es sind zumeist zusätzlich offerierte Leistungen oder versteckte Preisangaben, hinter denen sich mitunter hohe Kosten verbergen können.

So darf keinesfalls davon ausgegangen werden, dass ein Vertragspaket wirklich zum Nulltarif erworben werden kann, wenn die Preisangabe 0,00 Euro verzeichnet ist. Häufig verstecken sich im kleingedruckten Teil des Vertragsdokuments weitere Kosten, die anfangs nicht offensichtlich sind. Auch hat die Verbraucherzentrale Sachsen im Rahmen ihrer aktuellen Untersuchung festgestellt, dass Angaben wie „Sechs Monate gratis für Neukunden“ nicht immer der letztendlich Wahrheit entspricht.

Diese Kostenfallen gibt es

kostenfalleEin Angebot, welches gratis ausgeschrieben wird, ist wirklich nur dann kostenlos, wenn wirklich keinerlei Kosten auf den Nutzer zukommen. Bei vielen TV- und Internetanbietern werden jedoch für den Versand technischer Komponenten erhoben. Damit ist das Angebot nicht mehr gratis. Auch Einrichtungsgebühren in nicht geringer Höhe können auf den Verbraucher warten und werden oftmals nicht offensichtlich deklariert.

Auf Zusatzleistungen achten

Häufig erhält der Kunde zu seinem gewählten TV- oder Internetpaket auch zusätzliche Leistungen, die er eigentlich gar nicht nutzen möchte. Da diese aber scheinbar kostenlos sind, werden diese trotzdem in Anspruch genommen. Bei TV-Anbietern handelt es sich meistens um Programmpakete. Hier ist allerdings darauf zu achten, dass diese spätestens nach wenigen Monaten kostenpflichtig werden. Internetanbieter offerieren ihren Kunden Softwarepakete, die die Sicherheit im Internet gewährleisten sollen. Auch diese sind nur für wenige Monate gratis und verursachen später Kosten, die der Verbraucher vor Vertragsabschluss kennen sollte.

Neukunden sollten besonders aufpassen

neukunden-sollten-folgendes-beachtenNeukunden werden von Internet– und TV-Anbietern zumeist Pakete bereitgestellt, die für einen gewissen Zeitraum vollkommen kostenlos genutzt werden können. Gehen wir davon aus, dass dieser Zeitraum sechs Monate beträgt, dann erwarten den Nutzer ab dem siebenten Monat die vollen Kosten. Diese sind zumeist sehr hoch und werden nur im Kleingedruckten erwähnt.

Nicht nur bei Gratis Angeboten ist demnach Acht zu geben, sondern auch bei vergünstigten Vertragspaketen. Nicht selten unterscheidet sich der letztendliche Preis, der dann für die restliche Vertragslaufzeit entrichtet werden muss, deutlich vom anfänglich günstigen Angebot.

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen